Wir können nichts passendes finden!
    Vielleicht vertippt? Einfach nochmal versuchen.
    Suchst du vielleicht gerade nach...
    Seiten
    Press Reports

    So verrückt kann Deutsch(land) sein

    Pressemitteilung vom
    Kategorie Produkte

    In „Holla die Waldfee“ wird die altbekannte Sprachheimat von einer ganz anderen Seite präsentiert. Wer gerne mal wissen würde wie man sich unter Schiris grüßt, was genau eigentlich diese Beamtensprache jetzt bedeutet und ob es die Gemeinde Ochsenschenkel wirklich gibt, findet es am besten – und am lustigsten – in diesem Buch.

    Das neue Mitmachbuch von Langenscheidt informiert nicht nur über die komischsten deutschen Gepflogenheiten, es eröffnet auch die Möglichkeit zum Kritzeln, Basteln, Malen und zum Rumraten. Wer sich nicht ganz so gut mit den skurrilen Seiten der deutschen Kultur auskennt, wird hier bestens aufgeklärt – und kriegt gleichzeitig noch eine Menge unterhaltsame Einsichten in alle möglichen Facetten von Deutschland und seinen Bewohnern.

    Mit einem bunten Gemisch aus Humor, Tradition, Verrücktheit und Kultur motiviert „Holla die Waldfee“ dazu, sich mit den Besonderheiten der deutschen Sprache auseinanderzusetzen und sich sowohl mit Jugend-Slang als auch mit Angeber-Grammatik bestens auszudrücken.

    Nina Schiefelbein und Bestseller-Autor Andreas Hock haben gemeinsam viel Erfahrung mit den Eigenarten ihres Heimatlandes und haben all ihre Ideen und Kreativität in ein Buch gesteckt. Das Ergebnis lässt sich sehen: Das Mitmachbuch ist ein tolles Geschenk für alle Deutsch-Fanatiker – aber natürlich auch für sich selbst.

    Holla die Waldfee
    Das Mitmachbuch für Deutsch-Freaks
    96 Seiten, kartoniert, vierfarbig, DIN A4

    14,00 € [D] • 14,40 € [A]
    ISBN: 978-3-468-28506-6

    zum Mitmachbuch

    Andreas Hock ist Journalist und Spiegel-Bestseller-Autor von inzwischen rund einem Dutzend Sachbücher zu aktuellen gesellschaftlichen Themen. Der leidenschaftliche Fußball-Fan und streitbare Internet-Kritiker beschäftigt sich intensiv mit der Entwicklung unserer Sprache.

    Nina Schiefelbein hat bereits einige Bastel- und Rätselbücher für Kinder geschrieben, außerdem arbeitet sie als freie Lektorin und Übersetzerin. Sie hat sich die vergangenen 20 Jahre von Hamburg in den Süden des Landes vor- und wieder zurückgearbeitet und war während dieser Zeit unter anderem als Projektmanagerin in Verlagen tätig. Heute wohnt sie mitten in Deutschland in der Provinz.

    Oh, là, là, Cookies
    Wir verwenden Cookies für das beste Erlebnis auf unserer Seite.
    Weitere Informationen hier.